Wir über Uns

Leitung:

SURYAMUKHI GISELA HELLWIG
geb. 28.07.1938
geistiger Meister ist Ramana Maharshi.
1954-57 Studium der Keramik und Kunstgeschichte an der Fachhochschule Krefeld; nach staatl. Abschlussexamen als Keramikerin tätig.
1960 begann mit der Geburt des ersten ihrer drei Kinder der suryaYogaweg. Auf- Kongressen und Retreats in Europa lernte sie Theorie und Praxis des Hatha-Yoga, Raja-Yoga, Bhakti- u. Jnana-Yoga von den bedeutenden Yogis und Swamis aus Amerika, Europa und Indien: JESUDIAN, VAN LYSEBETH; Dr. PLATTNER, SWAMI SATCHIDANANDA, DEV MURTI, SWAMI SATYANANDA SARASVATI, SWAMI CHIDANANDA, SWAMI VENKATESANANDA, KRISHNAMURTI, HELMUT WOLFF u.a.; privates Studium, der Ernährungslehren und der Naturheilkunde.

Seit 1968 Yoga-Lehrtätigkeit an den VHS Meerbusch, Neuss, Krefeld sowie Privatgruppen; "Yogalehrerin BDY/EYU".
1977 und 1980 Indienreisen mit Aufenthalt in verschiedenen Ashrams und Begegnungen mit Yogis; sie wurde Mitglied der "INDIEN YOGA SOCIETY" und erwarb an der Universität von Sagar/Indien das "YOGA-TEACHERS-TRAINING-CERTIFICATE", verbunden mit dem Auftrag, Yogalehrer in Europa auszubilden.
Yogatherapie 1991 in der "Medical Class" unter der persönlichen Anleitung von B.K.S IYENGAR in Poona/Indien; Seminartätigkeit im Bereich Yoga und alternative Heilweisen u.a. Fußreflexzonen-Therapie.
Seit 1975 Erfahrungen mit Sensitivity, Emotional Training, Esoterischer Psychologie und Geistheilen, Tanz-Therapie, Tai Chi. Tiefes Wissen im Jnana- und Tantra-Yoga durch den 15-jährigen Kontakt mit RAM PRAKASH SHARMA YOGI (Khajuraho/ Indien) und seinen alljährlichen Besuchen im SURYA-YOGA-ZENTRUM.
In den Jahren 1993, 1994, 1995 und 1996 lange Vipassana-Retreats an der Quelle des alten Thera-Veda-Buddhismus im größten Meditationszentrum in Burma. 1986 Gründung, Aufbau und Leitung des SURYA-YOGA-ZENTRUMS bei Köln in Overath-Brombach; Suryamukhi war/ist Leiterin der vom BDY/EYU anerkannten Ausbildungsschule S.Y.Z.. Sie führte seither 10 Ausbildungsgruppen im SURYA-YOGA-ZENTRUM.


 

Surya bei der Ausbildung in Birma (dritte rechts) 



<< zurück